Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 

Links
  IRC Galleria
  Susku´s Blog
  ...Deutsche in Finnland-Forum
  ...für Hungrige
  ...für Pferdeverrückte
  ...zuhause in FIN
  ...zuhause in D


http://myblog.de/milli1983

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Es regnet...

...seit Sonntag. Fast ohne Unterbrechung. Trübt die eh schon recht bescheidene Stimmung noch mehr. Momentan kommt echt mal wieder alles zusammen. Zu wenig Schlaf, angenervt von allem und jedem um mich herum. Ich brauche Urlaub!
8.4.08 16:18


Und täglich grüsst das Murmeltier

So und nicht anders kommt es mir momentan vor. Jeden Tag der selbe Mist:

Um viertel nach sieben aufstehen, in strassentaugliche Klamotten springen, Kinder anziehen bzw. auffordern das selbst zu tun, Frühstück machen, im Halbschlaf nach der Kaffeekanne suchen um festzustellen das diese leer ist, ergo Kaffee kochen, trinken, Kinder zwischendurch zur Eile antreiben, allmorgendlichen Streit schlichten, in die Regensachen packen, ins Auto verfrachten, zum Kindergarten/zur Schule kutschieren. Aufatmen (immerhin herrscht die nächsten knapp sechs stunden Ruhe!!)

Zum Supermarkt gurken, auf dem Heimweg feststellen das man was vergessen hat, zurück auf dem Hof versuchen den Hund nicht zu überfahren, aus dem Auto raus, Einkäufe verräumen, erneut nach Kaffee suchen, Arbeitsklamotten anziehen, Pferde füttern, rausbringen. Das zweite mal Aufatmen.

Zum Kuhstall laufen, auf dem Weg dahin zu allen möglichen Gottheiten beten das dort niemand tot, krank, verletzt, kalbend oder sonstwie in der Ecke liegt, Check-Up, Futter ranschieben, nochmals kontrollieren, zurück zum Haus traben. E-Mails abrufen, Nachrichten lesen, mehr Kaffee (!!!), wieder raus, Pferdeboxen misten, Wasser und Futter für den Abend und den nächsten Morgen bereitstellen. Darauf warten das die Herrschaften den Tagesplan wieder fünfhundertmal umkrempeln, unsinnige Ideen und Anweisungen entgegennehmen, essen.

Zurück zum Kuhstall, Check-Up, füttern.

Klamotten wechseln, mit nem Affenzahn in den Ort flitzen um die Kids einzusammeln, auf dem Heimweg wieder deren Streitereien schlichten, Snacks für die Lütten machen. Kinder bis abends halb neun bespassen, danach ins Bett verfrachten. Pferde reinbringen, Kühe erneut beschatten, Lichter ausschalten, zurück ins Haus. Was essbares suchen, im Internet surfen und dann irgendwann gegen Mitternacht halbtot ins Bett fallen.

 

So in etwa läuft das nun seit den letzten knapp sieben Monaten. Das einzig abwechslungsreiche momentan ist, das die Kids wochenends bei ihren Grosseltern sind und mein Herzallerliebster und ich uns nur noch alle zwei Wochen streiten. Wie gern würde ich mal wieder einfach nen Tag im Bett verbringen, ins Kino gehen, ein Buch lesen, mit Freunden schnacken oder ausreiten..hachja.

 

 


9.4.08 12:32





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung